Web.

Design.

Marke.

Mehr Emotionen, bitte! Aber warum?

Beerbeach

Wie kommt es eigentlich, dass der Ruf nach "mehr Emotionen" in der Werbung so laut ist? Und warum sind Emotionen nicht ausreichend, um das gewünschte Kaufverhalten zu erzeugen?

Die Antwort ist eigentlich einfach: Weil der Mensch doch stärker von Emotionen gesteuert wird als von "rein rationalen Überlegungen". Da ist es nachvollziehbar, dass gefordert wird "Wir müssen stärker emotionalisieren!" Das ist auch gut und richtig. Aber was bedeutet "Emotion" im Zusammenhang mit einer Marke?

In aller Regel wird unter Emotion meist Gefallen, Vertrauen in die Marke und Sympathie zusammengefasst. Doch löst "Gefallen" auch die gewünschte Reaktion in der Zielgruppe aus? Führt "Sympathie" zur gewünschten Kaufhandlung? Gefallen, Vertrauen und Sympathie sind Allgemeinplätze. Sie gelten für alle Marken. Aber sie führen nicht zur Handlung bei der Zielgruppe.

Wer in der Werbung und Kommunikation tätig ist, läuft immer Gefahr, "Gefällt mir nicht." vom Auftraggeber zu hören. Hier beginnt dann die wirkliche Arbeit mit dem werbenden Kunden. Denn soll der Wurm dem Angler schmecken oder dem Fisch? Und um es noch deutlicher zu sagen: Soll der Wurm dem Fisch nur gefallen oder soll der Wurm dafür sorgen, dass der Fisch "zubeißt"?

Belohnungen sind die wirklichen Emotionen

Gefallen führt also nicht zu Handlung - Belohnung schon. Denken wir an die Kindererziehung: Stärker und nachhaltiger als jede Strafe erzielen Belohnungen ihre Wirkung. Denn nachweislich führt Belohnung zu Handlung; Wenn die Belohnung eine Relevanz für unsere Zielgruppe hat. Das Geheimnis emotionaler Kommunikation liegt also in den impliziten Belohnungen, die uns die Marke verspricht.

Damit die Belohnung eine Relevanz für die Zielgruppe hat, muss ein Bedürfnis vorhanden sein. Eine Belohnung stillt schließlich immer ein Verlangen. Wollen wir also die richtige Belohnung in unserem Markenversprechen implementieren, ist es am zielführendsten, die Bedürfnisse unserer Kunden zu ermitteln, um dann - und das ist das Wichtige - nach den impliziten Belohnungen zu suchen, die hinter diesen Bedürfnissen stehen.

Nehmen wir das Beispiel der Bier-Werbung aus unserem letzten Artikel zur Hand. Das Motiv zeigt das Bier im Kontext von Strand und Party. Befragen wir unsere Zielgruppe nach ihren Gedanken und Gefühlen in diesem Zusammenhang, erfahren wir wahrscheinlich Folgendes: Party, Spaß, abschalten und "aus dem stressigen Leben aus-checken". Das ist das Ergebnis des expliziten, bewussten Denkens. Denn nur aus diesem heraus kann ein Befragter antworten.

Nun suchen wir nach den Bedürfnissen, die bei 16 bis 25 jährigen dahinter stehen: Geselligkeit, neue Menschen kennenlernen, vor allem des anderen Geschlechts, (sexuelle) Aufregung, Abenteuer, Herausforderung, Eroberung.

Jetzt können wir auch die relevante Belohnung erarbeiten, die unsere Marke versprechen soll, damit die Zielgruppe nicht nur "Gefallen äußert", sondern auch handelt (sich gegen andere Marken für unsere entscheidet). Die Belohnung, die unsere Marke verspricht: Die Chance auf einen heißen Flirt am Strand. Und noch nachhaltiger: lange Erinnerungen und die Geschichte vom heißen Flirt am Strand.

Wie ist Ihre Marke aufgestellt? Welche Bedürfnisse können Sie in Ihrer Zielgruppe ausmachen? Und welche Belohnung können Sie daraus ableiten und in wirkungsvolle Kommunikation umsetzen?

Mehr Lesestoff für euch.

SEO ist nach wie vor ein Erfolgsfaktor.

Warum SEO weiter ein Erfolgsfaktor ist? SEO bringt Sichtbarkeit. Keyword-Recherche. Wettbewerber-Vergleich. Website neu aufsetzen. Onpage-Optimierung. Backlinks aufräumen. Neuen Content schaffen.

Artikel lesen

Was tun, wenn die neue Website einem Design-Trend folgt?

Kaum haben wir unsere Website überarbeitet unter dem Motto "Hey - lass uns mal wieder was Abgefahrenes machen!" - da taucht zwei Tage später ein Artikel in unserem Newsfeed auf, der Elemente unseres neuen Webdesigns als Trend für 2022 bezeichnet.

Artikel lesen

Relaunch des gfo Portals

Danke an die gfo - gesellschaft für organisation e.V. für das Vertrauen und die exzellente Zusammenarbeit der vergangenen Jahre im Bereich Webdesign, Webentwicklung, Print und Markenkommunikation.

Artikel lesen

Was für ein schönes Projekt

Danke an die Cofinpro AG für ein wunderbares Projekt zum Relaunch ihrer Website. Modernste Webtechnologien und exzellenter Pagespeed mit einem fabelhaften Content Management System.

Artikel lesen

Wir sind alle gleich. Professionelles Webdesign.

5 Gründe, warum Standard-Templates und WordPress die Markenentwicklung behindern können.
AKA: 5 Gründe, warum wir Websites nicht auf WordPress bauen.

Artikel lesen

Microsite für die Standortagentur Tübingen - Reutlingen - Zollernalb GmbH

Danke an die Standortagentur Tübingen - Reutlingen - Zollernalb GmbH für die tolle Zusammenarbeit beim Webdesign und der Webentwicklung zur Microsite "So schmeckt Neckar-Alb". Auch eine kleine Website verdient ein fabelhaftes Content Management System.

Artikel lesen

Förderprogramm go-digital | 50% Förderung auf die neue Website

Im Bereich der digitalen Markterschließung, Website-Entwicklung, Social Media, SEO und vielen weiteren digitalen Maßnahmen können wir für viele Kunden eine Förderung von bis zu 50% beantragen. Wir sind e

Artikel lesen

Wir suchen neue Kolleginnen & Kollegen im Bereich Webdesign & Webentwicklung (PHP, mysql, jQuery, CSS) [ m/w/d ]

Du hast grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten in Webdesign und Webentwicklung? Kennst dich mit PHP und mysql Datenbanken aus? Javascript / jQuery und CSS? Du hast Lust, Neues zu erlernen und Ideen einzubringen? Du mö

Artikel lesen

Die "Was-passiert-dann-Maschine" der Entscheidungsfindung

Wie kommt es eigentlich, dass wir so häufig "irrationale" Kaufentscheidungen treffen? Uns für das eine entscheiden, obwohl das andere rational betrachtet besser passen würde und obendrein noch preiswerter ist? Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Entsch

Artikel lesen

Agenturen liefern bessere Arbeit, wenn sie lange mit ihren Kunden zusammenarbeiten

Die  aktuelle Studie der World Federation of Advertisers (WFA) zeigt: Agenturen liefern bessere Arbeit, wenn sie lange mit ihren Kunden zusammenarbeiten. 

Artikel lesen

Just Beer? Wie die Marke dem Produkt neuen Glanz verleiht.

Wie kommt es eigentlich, dass Marken Produkte erfolgreich machen? Und Warum reicht es nicht, allein das Produkt zu betrachten? Sind wir ehrlich zu uns selbst: Unsere Produkte und Leistungen sind vergleichbar und austauschbar. Zumindest aus dem Bli

Artikel lesen

Markenentwicklung ist Daily Business - keine Werbung.

Wie kommt es eigentlich, dass wir oft von großartiger Werbung angelockt sind - und uns dann doch enttäuscht von der Marke abwenden? Und warum konzentrieren viele Unternehmen "die Arbeit an ihrer Marke" nur auf Werbung? Markenentwicklung ist Vorurt

Artikel lesen

Idee schlägt Budget. Mit Kreativität zum Erfolg.

Gunu.it ist ein Livestyle-Online-Shop, der dem Zeitgeist folgt: Alle Produkte erfüllen wichtige Kriterien der Nachhaltigkeit, sind aber in keinster Weise "Öko" oder langweilig. Ganz im Gegenteil: exklusive Artikel, Design-Artikel, hochwertige Produkte,

Artikel lesen

Besser Berlin - Virales Marketing ohne das World Wide Web

Das mit der Wahrnehmung ist so ein Thema. "Die Vorteile liegen doch auf der Hand, wenn der Kunde uns beauftragen würde anstatt der Konkurrenz.", sagt der Anbieter. „Natürlich verkauft er mir das so ...“, denkt der Auftraggeber. Vertriebsgeschäft. 

Artikel lesen

Komplexe Online-Applikationen

Parallel zu unserer Agentur-Arbeit hat sich die Konzeption und Entwicklung von Online-Applikation als zweites, festes Standbein etabliert. Egal ob Betriebswirtschaftliches System, Online-Tool zum Wissensmanagement, System zur Verwaltun

Artikel lesen

In bester Gesellschaft

Wir arbeiten gerne lange und erfolgreich mit unseren Kunden zusammen. Und sie mit uns. Das macht uns stolz und steht für die Qualität unserer (Zusammen)Arbeit.

Artikel lesen

Ihr wollt uns näher kennenlernen?

Das sind wir: Eure Agentur

World of Western


Reutlingen