Markenstrategien.


Kommunikation.


Design.

Markenentwicklung ist Daily Business - keine Werbung.

dailybusiness

Wie kommt es eigentlich, dass wir oft von großartiger Werbung angelockt sind - und uns dann doch enttäuscht von der Marke abwenden? Und warum konzentrieren viele Unternehmen "die Arbeit an ihrer Marke" nur auf Werbung?

Doch fangen wir vorn an: Markenentwicklung ist nicht gleich Werbung. Markenentwicklung ist Vorurteilsbildung in den Köpfen unserer Zielgruppen. So wie im Titel-Motiv dieser Seite: Wir behaupten schlichtweg, Obst sei gesund und steigere die körperliche Fitness. Die Kombination von Bild, Text und Hörensagen im Alltag stärkt das Vorurteil ungeachtet dessen, ob es nun tatsächlich so ist oder auch nicht. Schaffen wir es, starke, von uns gesteuerte Vorurteile zu erzeugen, steigern wir stetig (und fast unaufhörlich) die Anziehungskraft unserer Marke. Und Anziehungskraft bedeutet "Haben-wollen"; Und dies hat Kaufhandlung zur Folge.

Diese Vorurteilsbildung geschieht bei Weitem nicht nur durch Werbung. Die "Werbung" selbst ist nur ein Teil. Ihre Marke ist vielmehr das Gesamterlebnis aus den faktischen Eigenschaften Ihrer Leistung/Ihres Produkts, dem virtuellen Mehrwert (Belohnung), den Ihre Leistung/Ihr Produkt verspricht, der Art und Qualität Ihrer Leistungserbringung und dem, was viele gern unter "Werbung" zusammenfassen. Sie müssen Ihr Markenerlebnis also in allen diesen Disziplinen spürbar machen, um in Ihrer Zielgruppe treue Fans und glückliche Multiplikatoren zu gewinnen.

Markenkontaktpunkte gibt es dabei viele - und jeder einzelne ist wichtig für die Vorurteilsbildung: klassische Werbung, die Internetseite, Google Adwords-Versprechen, Social Media, Public Relations, Telefongespräche , E-Mail-Verkehr, Service-Leistung, Kompetenz und Freundlichkeit Ihres Supports, die Art und Qualität Ihrer Leistungserbringung, die Anwendung Ihrer Produkte, Aussehen und Auftreten, ... Kurz gesagt: Jeder Kontakt mit Ihrem Unternehmen gibt Ihnen die Möglichkeit, dass sich Ihr Gegenüber "bestmöglich" fühlt.

Oder auch nicht. Wir kennen das alle: Eine großartige Werbung, ein tolles Versprechen. Glaubwürdig. Dann wollen wir zugreifen und im Kleingedruckten des Vertrags wird unser Enthusiasmus gebremst. Oder wir haben noch eine Frage, rufen das Service-Telefon des Anbieters an und bleiben in der Warteschleife hängen. Wollen Sie ihre Marke erfolgreich aufbauen, denken Sie immer daran, die Versprechen der Werbung auch in allen anderen Disziplinen halten zu können.

Und: Synchronisieren Sie Ihre Markenkontaktpunkte. Es braucht einen Dirigenten, der die Spitzenleistung jedes einzelnen Musikers des Orchesters im Zusammenspiel zu einem einmaligen, unvergesslichen Erlebnis werden lässt. Wenn Sie ein Mailing an Ihre Interessenten schicken - stimmen Sie dieses zeitlich und inhaltlich mit der Schaltung von Google Adwords ab und synchronisieren Sie es auch mit Ihrer Presse-Arbeit. Lassen Sie jeden Mitarbeiter im Unternehmen wissen, dass das Mailing versandt wurde und worum es darin geht.

Wie ist Ihre Marke aufgestellt? Betrachten Sie die vielen Kanäle und Medien, die Sie nutzen, einzeln oder synchronisieren Sie diese zeitlich und inhaltlich? Gibt es in Ihrem Unternehmen einen "Markenaufbau von innen"? Passen "Werbung", "Leistung" und "Kontakt mit dem Unternehmen" zusammen?

Mit wem können wir uns in einem kostenlosen Erstgespräch austauschen?

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und erkläre mich mit Absenden des Formulars mit diesen einverstanden.